Schwimmbecken Capri

Schwimmbecken Modell Capri
Schwimmbecken Modell Capri Swimmingpool Modell Capri der Firma Bogmann Schwimmbecken der Firma Bogmann Modell Capri
 

 

Denkt man an Swimmingpools und Schwimmbecken so hat man unwillkürlich die typische rechteckige Form eines Beckens vor Augen. Wem das allerdings zu monoton und zu langweilig ist, kann sich für das Modell Capri entscheiden, welches sich ganz klar in Form und Aufbau von anderen Schwimmbecken unterscheidet.

Wer Mut zur Form hat und auf Ausgefallenes steht, ist mit dem Swimmingpool Modell Capri gut beraten. Das Becken hebt sich von den anderen Becken auffällig ab, durch Rundungen und einen anderen Aufbau. Im Gesamtbild erinnert das Becken ein wenig an einen Tropfen oder eine Birne. Die geschwungenen Außenlinien lassen sich wunderbar in die Gartengestaltung einpflegen und können dabei entweder zur Auflockerung des sonst sehr strikten und geradlinigen Designs genutzt werden oder sich mit dem auch ansonsten kurvenreichen Aussehen zu einem stimmigen Gesamtbild zusammenfügen.

Eine weitere Besonderheit am Swimmingpool Capri ist der Einstiegsbereich, der sich perfekt in das Design des Beckens einpasst. Die Einstiegstreppe bildet einen leichten Kontrast zum restlichen Aufbau des Pool, da sie gerade in das Becken hineinführt und sich somit vom ansonsten geschwungenen Aussehen des Schwimmbeckens abhebt. Die Treppe führt geradewegs zu der im Becken integrierten Massagebank, die zum Entspannen und zum Stressabbau genutzt werden kann. Die Massageanlage befindet sich in der Rundung des Pool und bietet genügend Platz, auch für mehrere Badegäste. Von der Massagebank aus kann man sich ganz einfach ins Wasser gleiten lassen und bei Bedarf ein paar Bahnen schwimmen. Denn trotz der ungewöhnlichen Form des Beckens bietet es mit einer Länge von 8,30 und einer Breite von 3,70 m genügend Platz für alle erdenklichen Wasseraktivitäten.

Neben dem Schwimmen kann man den Swimmingpool auch einfach zum Abschalten vom Alltag, zum Spaß haben oder zum allgemeinen Zeitvertreib nutzen. Durch die Anbringung von zusätzlichem Material kann der Pool zu einer wahren Oase der Entspannung für alle Wasserfreunde werden. Neben Gegenstromanlagen oder Schwallduschen, die zur zusätzlichen Entspannung genutzt werden können, sind auch Extras wie Sprungbretter erhältlich, die das Badevergnügen abrunden und vor allem für kleinere Gäste zu einem besonderen Erlebnis machen. Eine Gegenstromanlage ist für alle empfehlenswert, die beim Schwimmen Wert auf eine besondere Herausforderung legen. Durch den Gegenstrom wird das Schwimmen zum Fitnesstraining und man beansprucht mehr Muskeln im Körper. Hingegen wird der Rückweg, wenn man mit der Gegenstromanlage schwimmt, einfacher und leichter zu bewältigen sein. Nach dem sportlichen Workout kann man sich nochmal zur Entspannung auf der Massagebank niederlassen oder die Muskeln unter dem Strahl der Schwalldusche lockern und entspannen.