Beleuchtung und Lichtelemente für einen Naturpool

Naturpool Beleuchtung
Naturpool Beleuchtung Beleuchtung Swimmingpool Naturpool

 

Egal ob man sich einen Swimmingpool oder einen Schwimmteich mit Flachwasserzone anschafft, die Beleuchtung spielt in jedem Fall eine große Rolle. Schließlich soll das Schwimmbecken nicht nur am Tag ein Blickfang sein, sondern auch am Abend und in der Nacht zum Staunen und Bewundern einladen. Deshalb kommt man als Teichbesitzer um die Anschaffung von Unterwasserbeleuchtung nicht herum. Belohnt wird der Erwerb der Leuchtmittel mit einem einmaligen und atemberaubenden Anblicken für den Besitzer und jeden Besucher.

Der malerische Anblick und die romantische Stimmung, die Unterwasserscheinwerfer und andere Beleuchtung mit sich bringen, sind nicht der einzige Vorteil, welchen die Teichbeleuchtung mit sich bringt. Gut angeordnete Leuchtmittel erleichtern das Schwimmen in den Abendstunden und sorgen außerdem für erhöhte Sicherheit, da sich das Becken auch im Dunkeln von der Umgebung abhebt. Schon wenige Lichtquellen reichen dabei aus, um eine entspannende und anheimelnde Atmosphäre zu schaffen.

Bei der Installation der Unterwasserbeleuchtung gibt es einiges zu beachten. Beispielsweise sollten neben den eigenen Vorlieben auf eine Anbringung der Lampen 50 bis 60 cm unter dem Wasserspiegel geachtet werden. Die vorgeschriebene optimale Tiefe für das Anbringen der Lampen hängt dabei auch immer vom jeweiligen Modell des Beckens ab. Die Ausführung der Unterwasserscheinwerfer ist dabei je nach Becken unterschiedlich. Wichtig ist jedoch, dass die Lichtquelle für den Gebrauch unter dem Wasser gedacht ist, dass heißt, dass es bei nicht fachgerechter Verwendung schnell zu Überhitzung kommen kann. Günstig ist es, wenn man sich bereits vor Beginn des Bauvorhabens mit der Thematik der Lichtquellen auseinandersetzt. So kann man sich gleich von Anfang an überlegen, an welche Stelle welches Leuchtmittel angebracht werden soll, da so die Leuchtelemente direkt in die Schwimmanlage integriert werden können. Natürlich besteht aber auch die Möglichkeit, den Gartenteich oder das Schwimmbecken nach dem Bau mit verschiedensten Lichtquellen aufzuwerten und zu verschönern. Hierbei gibt es fast keine Grenzen und sowohl Beleuchtung unterhalb der Wasseroberfläche als auch im Außenbereich sind denkbar und tragen zu einem stimmigen Gesamtbild der Gartenlandschaft bei. Beispielsweise sind Farbräder oder Flackerräder erhältlich, die konstante oder wechselnde Farblichteffekte erzeugen. Eine besonders sichere Variante der Beleuchtung sind besondere Unterwasserscheinwerfer, die aus drei Teilen bestehen, dem Lichtgeber, der Lichtfaser und dem Empfänger. Dabei befindet sich der Lichtgeber im Außenbereich des Pools und kann damit bei Verschleiß einfach und unkompliziert gewechselt werden. Eine Kunstfaser überträgt das Licht, nur das Licht und nicht den Strom, an den Empfänger, wodurch die Nutzung des Ganzen ungefährlich wird, da die Stromquelle nicht mit dem Wasser in Berührung kommt.